Langenhorn

in Nordfriesland

Bleiben Sie informiert

 
Langenhorn - Fischerteiche | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteLangenhorn gegenüber des Arztes | zur StartseiteDörpshus in Efkebüll, Einzug der Feuerwehr | zur StartseiteSchafe mit Lämmer | zur StartseiteKindergarten Nordsterne, Neubau 2022 | zur StartseiteSchafe auf einer Weide | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteLangenhorn | zur Startseite

In Langenhorn finden Sie eine in Deutschland einmalige Landschaft vor: Heide, Wald und die Marsch sowie einen Himmel, dessen Zauber immer wieder Maler fasziniert hat.

Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Herzlich willkommen

Langenhorn Fischerteiche
Langhorn

Die Gemeinde Langenhorn ist nach Fläche (4.747 ha) und Einwohnerzahl (über 3.350) eine der größten Landgemeinden Schleswig-Holsteins. Sie erstreckt sich als typisches Straßendorf in einer Länge von 6,5km auf der Grenze zwischen Marsch und Geest und besteht aus folgenden Ortsteilen: West-Langenhorn (St-Laurentius-Kirche und Friedrich-Paulsen-Platz), Ost-Langenhorn (Grundschule, Kindergärten, Ärztehaus, Rentnerwohnungen, Banken), Loheide (Bahnhof, Meierei), dem Ortsteil Mönkebüll (Tankstellen, Nahversorgung, Gewerbegebiet) und dem nördlich des Dorfes in der Marsch gelegenen Ortsteil Efkebüll, einer ehemaligen Hallig. Die ca. 3350 Einwohner der Gemeinde sind Landwirte, Handwerker und Kaufleute.

 

Familienfreundliche Urlaubsquartiere in Privathäusern bieten Erholung und Zeit zum Entspannen.

 

Die Gemeinde Langenhorn gehört ab dem 01.04.2008 dem Amt Mittleres Nordfriesland mit Sitz in Bredstedt sowie dem Schulverband Mittleres Nordfriesland an.

 

Die Gemeinde hat eindeutig den Charakter eines Zentralortes. Langenhorn wird erstmals 1352 urkundlich erwähnt. Die Besiedelung entstand ursprünglich entlang der heutigen L13. Angezogen durch die zentrale Lage des Ortes siedelte sich schon frühzeitig eine große Zahl von Handwerkern an. Seine Zentralität wird besonders unterstrichen durch die Erteilung des Marktrechtes. Seit 1681 kann Langenhorn dreimal im Jahr einen Vieh-, Pferde- oder Krammarkt abhalten.

 

Heute ist die Zahl der landwirtschaftlichen Betriebe zugunsten weniger größerer Betriebe stark zurückgegangen. Handel, Handwerk und Dienstleistungen haben erheblich an Umfang zugenommen.

 

Die Gemeinde Langenhorn hat die Anerkennung als Erholungsort bekommen. Die Urkunde wurde am 30.11.2005 "vor Ort" vom Sozialministerium Schleswig-Holstein überreicht.

 

Urkunde Langenhorn als Erholungsort

Dies ist eine Kopie der Urkunde, die am 30.11.2005 von der Ministerin für Soziales, Gesundheit, Familie, Jugend und Senioren, Frau Dr. Gitta Trauernicht der Gemeinde "vor Ort" überreicht wurde und der Gemeinde Langenhorn/Nordfriesland, bescheinigt, sich Erholungsort nennen zu dürfen.

Newsletter der Gemeinde Langenhorn

Mit unserem Newsletter ist garantiert, dass sie keine spannenden Events oder die aktuellsten Nachrichten verpassen. Natürlich ist das Abonnement kostenfrei und jederzeit kündbar.

Besucher: 
3171
Fragen, Anregungen, Meckern?

Hier können Sie uns eine Nachricht hinterlassen.

 
 
 
 
Telefon  
 
 
 
Datenschutz* 
 

Sicherheitsabfrage

 
  _____      ___       _____     ___    
 /  ___||   / _ \\    / ___//   / _ \\  
| // __    / //\ \\   \___ \\  / //\ \\ 
| \\_\ || |  ___  ||  /    // |  ___  ||
 \____//  |_||  |_|| /____//  |_||  |_||
  `---`   `-`   `-` `-----`   `-`   `-` 
                                        
refresh
 

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden.